Die Tyrannei der Zwergin

Es trug sich vor 3 1/2 Jahren zu. Im kalten März kam ein kleines Mädchen mit dem Namen Aliya zur Welt.

Sie war alles andere als ein Zwerg. 57 cm Körpergröße und über 4kg Lebendgewicht überzeugten die Ärzte davon, dass sie ein außergewöhnliches Kind ist.

Sie hielt sich aus verschiedenen Gründen, den einen oder anderen Tag länger im Krankenhaus auf.

Die ersten Tage und Wochen waren sehr harmonisch. Der "Zwerg" schlief regelmäßig auch in der Nacht. Sie trank viel und entwickelte sich sehr gut.

Doch dieser Zustand der Harmonie sollte nicht allzu lange Bestand haben.
Als der Kinderarzt bei einer seiner ersten Untersuchungen feststellte: "Kind macht komische Geräusche!", da hätte es schon allen klar sein müssen - SIE IST NICHT WIE DIE ANDEREN!

So vergingen die Tage und Monate!
Sie wuchs heran, lernte krabbeln, stehen, laufen und - SPRECHEN!!!!!! Ab diesem Zeitpunkt war alles zu spät.

Vorher konnten wir nur deuten, was sie wollte und lagen damit meist richtig.
ABER JETZT:

"Mama will dies, Mama will das!"
"Hol ....."
"Mag ..."

und so weiter und so fort.

Damit konnte man sich noch ganz gut anfreunden.
Leider lies sie sich auf Vorschläge zu eventuellen Alternativen nicht ein.

Das mit gut 2 jahren.
Sie versuchte schon sehr schnell ihr Umfeld zu "Beherrschen" ;-)

Ein NEIN gab es für sie sehr schnell nicht mehr.
"DOCH!!!!!" dagegen schon.
"ABER ICH WILL LIEBER ..." - AUCH!

Noch besser wurde es mit 3 Jahren. Jetzt kannte sie ihr Gegenüber schon ganz gut und lies nicht nur die Eltern für sich "ARBEITEN" sondern auch noch ihre Freunde.

"MACH MAL EIN LOCH, ICH WILL ...."
"BUDDEL MEINE FÜßE ein!"
"DARF ICH KEKSE HABEN!" - Da hatte sie diese aber schon genommen ;-)!

"MAMA ICH WILL - " ist der wohl gebräuchlichste Satz in ihrem Vokabular!

TEILEN ist ganz schwierig. Diesem Luxus genießen nur ihre allerbesten Freunde - und die nur an einem guten Tag ;-)!

Selbst wünscht sie sich natürlich allgegenwärtige Offenbarung aller Schätze.

Die kleine DIVA wünscht zu speisen - dann decket mir ein schönes Mahl ;-) - so in diesem Sinne.

Ihre Großeltern hat sie natürlich auch schon um den Finger gewickelt. Wie nicht anders zu erwarten.

Jetzt ist sie 3 1/2 Jahre alt und kommt nächste Woche Donnerstag in den Kindergarten.

DIE KÖNNEN SICH AUF ETWAS FREUEN.

Dummerweise kann man ihr nicht damit drohen, dass sie nicht in den Kindergarten kommt.

DEINN:

Dann ginge die Tyrannei ja zuhause weiter ;-)!

Vielleicht wird sie ja besänftigt.

Im Grunde ist sie ja herzallerliebst. NUR: Wenn sie nicht bekommt was sie will oder einen schlechten Tag hat - WIRD SIE ZUM TERROR-ZWERG!!!! ;-)

In diesem Sinne - man kann nur hoffen, das die TYRANNEI DER ZWERGIN bald endet!

28.8.12 19:40

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung